Abschied von der Schule in „Corona-Zeiten“

In drei aufeinanderfolgenden Feierstunden wurden am 15.06.2020 die drei Klassen 10 a, b und c aus ihrer Schulzeit an der Hermann-von-Helmholtz-Realschule entlassen. Insgesamt 89 Schülerinnen und Schüler freuten sich darüber, ihre Abschlusszeugnisse in der Hand zu halten und nun in weiteren Bildungsgängen oder in der Berufsausbildung „durchstarten“ zu können.

In der Aula wurden die Zehntklässler von Schulleiter Rolf Puller und ihren jeweiligen Klassenleitungen verabschiedet. Gemäß einem „corona-gerechten“ Sitzplan hatten die Schülerinnen und Schüler und jeweils ein Erziehungsberechtigter in der Aula Platz genommen und folgten dem Programm aus Schulleiterrede, Verabschiedung durch die Klassenleitungen Frau Cron, Frau Krock-Puller und Frau Reichard, Rückschau seitens der Klassensprecherinnen und Klassensprecher und musikalischer Untermalung. Der Schulleiter Herr Puller freute sich darüber, dass die große Aula – anders als an vielen anderen Schulen – die Möglichkeit bot, die Entlassung mit den Eltern stattfinden zu lassen – so konnten diejenigen dabei sein, die ihre Töchter und Söhne in den letzten Jahren begleitet und auf dem Weg durch die Schulzeit – gemeinsam mit den Lehrkräften – dafür gesorgt haben, dass der Blick auf das, was die Kinder und Jugendlichen am Ende erreichen wollten, immer im Bewusstsein blieb.

Alles Gute für unsere Zehntklässler auf ihren weiteren Wegen!

zurück