Als Maler und Anstreicher betätigt

… haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 a unter der Anleitung ihres Klassenlehrers Christoph Sträßer. Am Samstag, 25.11.2017, renovierten sie ihren Klassenraum in Eigenleistung. Alle anstehenden Arbeiten wie das Zusammenräumen des Mobiliars, das Abkleben der Fenster, Leisten und Lichtschalter und das Abdecken der Böden, den Anstrich und die anschließende Säuberung des Raums wurden von den Mädchen und Jungen mit großem Eifer ausgeführt.

Eine solche Aktion passt gut in die Zielsetzung der Schule, die Eigenverantwortlichkeit der Kinder und Jugendlichen für ihr Lernumfeld zu schulen und zu stärken. Dazu gehört auch die Tradition an der Schule, am Ende eines jeden Schuljahres einen Aktionstag zur intensiven Reinigung der Klassenräume und des darin stehenden Mobiliars sowie zur Durchführung kleinerer Schönheitsreparaturen zu veranstalten. Die Beobachtung der Lehrkräfte an der Schule ist es, dass mit dem Klassenraum pfleglicher umgegangen wird, wenn die Schülerinnen und Schüler selbst den Arbeitsaufwand für Schönheitsreparaturen „am eigenen Leib“ erfahren haben.

Stolz präsentierten die Mädchen und Jungen der Klasse 8 a das Ergebnis ihrer Arbeit ihrem Schulleiter Rolf Puller und dem Schuldezernenten der Stadt Wuppertal Dr. Stefan Kühn, der an diesem Tag die Schule besuchte. Insbesondere die Mädchen der Klasse zeigten sich selbstbewusst und nahmen zu Recht für sich in Anspruch, bei der Renovierung den Jungen in Nichts nachgestanden zu haben – wie die Bildergalerie hier zeigt.

zurück