Den Mathematik-Fähigkeiten auf der Spur: Känguru 2015

Sich mit anderen Schülerinnen und Schülern derselben Doppeljahrgangsstufe in den mathematischen Fähigkeiten zu messen macht großen Spaß! So dachten diejenigen, die sich zum jährlich wiederkehrenden Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ am 19. März 2015 angemeldet hatten – Schülerinnen und Schüler nahezu aller Jahrgangsstufen. Nur die Achtklässler konnten sich in diesem Jahr nicht beteiligen, da sie derzeit Praktika in beruflichen Bildungseinrichtungen absolvieren.

Im Wettbewerb gefragt sind nicht nur rechnerische Fähigkeiten, sondern auch logisches Denken, Komninieren und räumliches Vorstellungsvermögen. So mussten etwa die Fünft- und Sechstklässler aus verschiedenen Bildausschnitten von Regenschirmen, die mit den Buchstaben eines Namens beschriftet waren, denjenigen heraussuchen, auf welchem der Name richtig geschrieben war. Eine Aufgabe für die Jahrgangsstufen 7 und 8 fragte danach, wie viele Ziffernfolgen überprüft werden müssen, um die richtige Verbindung zu erhalten, wenn eine 7-stellige Telefonnummer nicht korrekt mitgeschrieben worden ist.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule befanden sich in großer Gesellschaft: Mittlerweile nehmen deutschlandweit fast 900.000 Kinder und Jugendliche am Wettbewerb teil, weltweit sind es fast 6,5 Millionen Mathematikbegeisterte.

Gesponsert wird die Teilnahme am Wettbewerb durch den Förderverein der Hermann-von-Helmholtz-Realschule e. V. Er unterstützt damit die Absicht der Schule, auch auf diese Weise die Lernenden zu fördern, indem sie im Wettbewerbsvergleich herausgefordert werden.

Wer „Känguru“ näher kennenlernen möchte, findet auf www.mathe-kaenguru.de weitere Informationen und Aufgaben.

zurück