„Eine Woche Distanzunterricht für größtmögliche Sicherheit an Schulen“

Ab Montag, 12. April 2021, werden alle Schulen in Nordrhein-Westfalen in den Schulbetrieb nach den Osterferien zunächst für eine Woche im Distanzunterricht starten. „Das bis dato immer noch unsicher einzuschätzende und schwer zu bewertende Infektionsgeschehen nach der ersten Osterferienwoche und dem Osterfest mit diffusen Infektionsausbrüchen erfordert eine Anpassung des Schulbetriebes in der kommenden Woche. Deswegen hat die Landesregierung für alle Schulformen und alle Schülerinnen und Schüler entschieden, begrenzt für die eine Woche nach den Osterferien, Distanzunterricht vorzusehen. Ausgenommen bleiben die Schülerinnen und Schüler in den Abschlussklassen …“, gibt das Schulministerium in einer Pressemitteilung bekannt.

Umgesetzt werden soll zudem ab der kommenden Woche eine Teststrategie, die alle Lernenden und Lehrenden vor Ansteckung schützen soll. Dazu gehören auch verpflichtende Selbsttests – zweimal pro Woche.

Näheres wird den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern nach Vorliegen weiterer Vorschriften seitens des Schulministeriums über die schulinternen Kanäle mitgeteilt werden.

zurück